Basketball-AG 2017/2018

Unsere Basketball-AG findet in diesem Schuljahr 2017/2018 immer montags in der Zeit von 15.15 Uhr bis 16.15 Uhr in unserer Schulturnhalle statt.

Die Leitung der AG übernimmt Tanja Lehnert.

Sie ist Basketball-Profispielerin in der 2. Bundesliga

und spielt für die HTG Bad Homburg. 

In der AG wird mit viel Engagement und Freude trainiert, gespielt und sie dient auch der Vorbereitung auf die Teilnahme zu den School Cups der Fraport Skyliners in Frankfurt.

Zurzeit nehmen bis zu 16 Schülerinnen regelmäßig an der Basketball-AG teil, neue Schülerinnen sind herzlich willkommen.

Für Rückfragen wendet Euch bitte an Frau Joëlle Galikine, Leitung Fachbereich Sport.

Bad Homburg, Oktober 2017
Joëlle Galikine

 
 
 
 

FRAPORT SKYLINERS School Cup vor dem Heimspiel gegen Berlin

Letztes Heimspiel für die FRAPORT SKYLINERS in der easyCredit BBL gegen Berlin, letzter FRAPORT SKYLINERS School Cup in dieser Saison. In der Fraport Arena geht es schon am Nachmittag früh zur Sache mit deutlichen Halbfinalspielen und einem hochklassigen Finale. Der verdiente Sieger: Die Basketballer von der Weibelfeldschule Dreieich.

Mit dabei waren:

  • Maria-Ward-Schule, Bad Homburg
  • Weibelfeldschule, Dreieich
  • Geschwister-Scholl-Schule, Bensheim
  • Mittelschule, Miltenberg

1. Halbfinale: Maria-Ward-Schule vs. Weibelfeldschule 10:35 (2:20)

Es ist ein vorsichtiges Abtasten zwischen den Teams aus Bad Homburg und Dreieich zu Beginn des FRAPORT SKYLINERS School Cup. Doch die Basketballerinnen von der Weibelfeldschule legen ihre Nervosität in einem (fast) rein weiblichen Semifinale schneller ab. Nach vier Minuten steht es bereits 0:12. Und es bleibt bis zur Pause eine deutliche Angelegenheit, weil die Dreieicher ihre deutlich mehr vorhandene Erfahrung souverän ausspielen. Mit der Pausensirene macht das Team der Weibelfeldschule die 20 Punkte voll. Immerhin: Den Mädchen aus Bad Homburg gelingt noch vor der Halbzeit der Ehrentreffer – wichtig für die Moral! Und das zeigt sich auch im zweiten Durchgang, als gleich mehrere tolle Würfe fallen. Es sind auch diese kleinen Erfolge, die den FRAPORT SKYLINERS School Cup so besonders machen! Der Sieg ist der Mannschaft von der Weibelfeldschule jedoch nicht mehr zu nehmen. Das Teamplay ist zu abgezockt, dazu fallen die Dreier am Fließband – Endstand: 10:35.

2. Halbfinale: Mittelschule vs. Geschwister-Scholl-Schule 0:25 (0:17)

Spiel um Platz 3: Maria-Ward-Schule vs. Mittelschule 24:18 (12:14)

Zu Beginn des Spiels um Platz drei gleich der Befreiungsschlag für das Team von der Mittelschule: Endlich die ersten Punkte im Turnier! Beflügelt durch den ersten Treffer geht es voll motiviert voran. Die Würfe fallen, der Ball läuft und auch Einzelaktionen sind erfolgreich. Doch Zeichen der Aufgabe sucht man bei den Schülerinnen der Maria-Ward-Schule vergebens. Schon vor der Pause starten die „Ladies in Black“ eine famose Aufholjagd. Zur Halbzeit fehlt ihnen gerade mal ein Treffer zum Ausgleich. Nach der Pause gelingt dann sogar der Führungswechsel und da kocht die gut besetzte Fraport Arena schon ein erstes Mal vor dem easyCredit BBL-Spiel der FRAPORT SKYLINERS gegen Berlin! Und ihren knappen Vorsprung bekommen die Basketballerinnen der Maria-Ward-Schule sogar ins Ziel. Mit 24:18 siegen die Mädchen aus Bad Homburg, reißen die Arme hoch und bejubeln ihren dritten Platz!

Finale: Weibelfeldschule vs. Geschwister-Scholl-Schule 35:21 (20:10)

Der komplette Spielbericht steht auf folgender Seite:

http://www.fraport-skyliners.de/news/artikel/datum/2017/04/29/fraport-skyliners-school-cup-vor-dem-heimspiel-gegen-berlin/

 

Vielen Dank an unser Schulteam für ihr Engagement und für den tollen dritten Platz!

Schulteam: Caterina Kügel, Nina Ballenberger, Sarah Schlageter, Charlotte Ufer, Emily Johanns, Anna-Lena Klein, Hanna Fey, Victoria Schwemlein, Vivien Kirschall, Lena Gahrmann, Vivien Schütz, Noemie Müller, Marcia Klingelhöfer
Coach: Frau Willim und Frau Galikine

Bundesligaspielerinnen der ELANGENI Falcons Bad Homburg überraschen Sportklassen der Maria-Ward-Schule im FERI Sportpark

Training mit „Basketballprofis“ – Schülerinnen bekommen Tipps und Tricks im „Denksport“

In der letzten Sportstunde vor den diesjährigen Osterferien schauten die Bundesligaspielerinnen der 2. planet photo DBBL ELANGENI Falcons Bad Homburg Stephanie Furr (USA) und Nikola Kacperska (POL) bei der Sportklasse 6c am Montag, Camilla Grönberg (FIN) bei der 5c am Dienstag in der Ballsporthalle des HTG FERI Sportparks vorbei und überraschten die Schülerinnen der Maria-Ward-Schule bei der von HTG A-Trainer Helmut Wolf geleiteten Einheit. Wolf organisierte den Besuch der Bundesligaspielerinnen, bevor sie am kommenden Sonntag (25. März, 16.30 Uhr) in eben derselben Halle das erste Play-off Halbfinale gegen Jahn München bestreiten. Die Spielerinnen hielten, angeleitet von Wolf, eine sogenannte „Clinic“ ab. Das bedeutet, Spielerinnen oder Spieler führen etwas vor, trainieren und spielen mit Schülerinnen, sowie stehen sie Schülern Rede und Antwort, wenn es Fragen gibt. Die Mädchen genossen sichtlich die „etwas andere Sportstunde“. Sie bestaunten die vielfältigen Skills der drei Basketballcracks, die mit ihrer Mannschaft in der Saison den 2. Tabellenplatz in der 2. DBBL belegten. Es ist bis dato die beste Platzierung in der Geschichte des Bad Homburger Damen-Basketballs. Zum Abschluss der Stunde wurden von den Maria-Ward Schülerinnen eine Menge Selfies mit den Bundesliga-Ladies gemacht. Zudem verteilten Furr, Kacperska und Grönberg – welche auch finnische Nationalspielerin ist - Freikarten für das Spiel am Wochenende, welche vom Vorstand der ELANGENI Falcons gesponsert wurden.

HTG A-Trainer Helmut Wolf: „Die Klassen arbeiten auch dieses Jahr wieder sehr gut mit. Mir als Leiter macht es viel Spaß die Sportstunden zu leiten. Aus diesem Grund habe ich auch gerne die kleine Überraschung, in Kooperation mit den ELANGENI Falcons in Form von Liz Rhein, für die Mädchen organisiert. Vielen Dank dafür! Die Spielerinnen hatten eine Menge Spaß und kamen toll bei den Sportklassen des HTG Projekts „Denksport“ an, welches letztes Jahr mit dem bronzenen Stern des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) ausgezeichnet wurde.

 

Zum Anfang