Nahrungszubereitung

Präsentationsessen der Klasse 9a am 10.05.2012

Man mische zu gleichen Teilen eine gute Portion Teamgeist, hochwertige frische Lebensmittel und schonende Zubereitung: das Ergebnis konnte sich sehen und schmecken lassen!

  

Küchen für Deutschlands Schulen

Beim Wettbewerb „Küchen für Deutschlands Schulen“ ist die Maria Ward Schule Gewinner einer Übungsküche. Ausgezeichnet wurden die zehn Schulen mit den besten Nutzungskonzepten. Das Bundesernährungsministerium, die Bertelsmann Stiftung, Nolte-Küchen und Tim Mälzer setzen sich dafür ein, dass Jugendliche die Grundlagen einer ausgewogenen Ernährung lernen. Carmen Pauly-Kramer und Beate Mennie nahmen den Preis in Berlin entgegen.

Von links: Hans Herrmann Hagelmann (Geschäftsführer von Nolte Küchen) Beate Mennie (Lehrerin der MWS) Dr. Brigitte Mohn (Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung) Carmen Pauly-Kramer (Lehrerin der MWS) Ilse Aigner (Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) Tim Mälzer (Fernsehkoch) Von links: Beate Mennie (Lehrerin der MWS) Ilse Aigner (Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) Carmen Pauly-Kramer (Lehrerin der MWS)

Kocherlebnis bei Miele

Die Klassen 9a und 9b haben das Kocherlebnis der Firma Miele in Friedberg am 16./17.8.2011 sichtlich genossen. Sie waren u.a. vom modernen Dampfgarer der Firma Miele und den leckeren Koch- und Backideen sehr beeindruckt.

Herzlichen Dank an die Firma Miele in Friedberg, besonderen Dank an Frau Jenkel, die unseren Schülerinnen diesen Tag voll technischer Informationen verpackt in ein kulinarisches Verwöhnprogramm ermöglicht hat.

Präsentation der Klasse 9b im Fach Nahrungszubereitung

Am 27. Mai 2008 fand die Präsentation der 2. Hälfte der Klasse 9b im Fach Nahrungszubereitung (NZ) statt.

Der Umfang der Präsentation beinhaltete neben der Planung und Durchführung der Speisenzubereitung auch die Schaffung des passenden Ambientes – insbesondere einer gut arrangierten Tafel mit ansprechenden Dekorationselementen. Darüber hinaus wurde auch auf ein Mix bei der Darreichungsform der Speisen geachtet, das aus Servieren und Buffet bestand.

Die Menükarte gibt einen Überblick über die Speisenauswahl. Der Schwerpunkt der Speisen/Speisenauswahl wurde nicht, wie oft üblich, auf Länder, Regionen oder Nationalitäten gelegt, sondern auf die im NZ-Unterricht erlernten Koch- und Zubereitungstechniken.

Allen Schülerinnen der Gruppe ein herzliches Dankeschön für dieses gelungene kulinarische Werk, die gut arrangierte Tafel sowie für das hohe Maß an Engagement und Disziplin.

Seite 1 von 2

Zum Anfang