Aktuelle Seite: HomeSchuleBibliothek

Schulbücherei

Nach den Sommerferien 2008 wurde für die Schulbücherei der Maria Ward Schule ein neues Konzept erarbeitet, welches u.a. die Sichtung des Bestandes, eine neue Systematik und die räumliche Umgestaltung vorsieht.

Nach einer umfassenden Inventur wurden zerlesene oder veraltete Bücher aussortiert. Gleichzeitig wurden Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Verlage gebeten, die Bücherei mit einer Buchspende zu unterstützen. Mit überwältigendem Erfolg: Zu den vorhandenen 2000 Lesebüchern konnten über 500 neue und neuwertige Bücher für jedes Alter und Interesse in die Regale gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit stieg die Anzahl der entliehenen Bücher sprunghaft an.

Auch die Sortierung wurde verbessert. Die Lesebücher sind nicht wie bisher nach Autoren, sondern nach Themen, wie z.B. „Fantastisches“, „Freundschaft“ oder „Krimi“ geordnet. Nun finden die Schülerinnen leichter ein Buch, das ihnen gefällt.

In einem weiteren Schritt wurde der Bestand der Fachbücher in Zusammenarbeit mit den Lehrern überarbeitet. Neben einem PC, einer Reihe von Lexika und einer Tageszeitung stehen aktuelle Neuanschaffungen den Schülerinnen für Referate und Hausarbeiten in den verschiedenen Unterrichtsfächern zur Verfügung.

Für das Jahr 2009 ist geplant, dass die Schülerinnen in der Projektwoche die Räume der Bücherei renovieren und gestalten. Außerdem werden weitere PC- Arbeitsplätze eingerichtet. Neben dem jährlichen Vorlesewettbewerb und dem Antolin- Programm soll durch zusätzliche Aktionen die Lesekompetenz der Schülerinnen gefördert werden.

Ein besondere Dankeschön geht an die ehrenamtlichen Büchereimütter Frau Bob, Frau Eichhorn, Frau Emmerich, Frau Groß, Frau Harle, Frau Hett, Frau Hölz, Frau Ilg, Frau Jonas, Frau Lauth, Frau Lorenz, Frau Loss, Frau Meiss, Frau Rössler, Frau Schurmann, Frau Walle und Frau Wenzel. Nur durch ihr tatkräftiges Engagement ist es möglich, dass die Bücherei ein lebendiger Lese-Raum der Maria-Ward-Schule geworden ist.

Zum Anfang